Yoga 2019 in Bielefeld-Senne und Heepen

8. November 2017
WPMG-Schreiben

Auch 2019 laufen meine Yogakurse in Bielefeld weiter  – Yoga bleibt also in Bewegung.

 

YOGA in BEWEGUNG    … denn der Weg ist das Ziel

 

„Meine erste Yogalehrerin war über 70, meine älteste Kursteilnehmerin ist mittlerweile über 80. Sie sind der beste Beweis dafür, dass achtsame Bewegung den Menschen jung hält.“

 

Yoga kennt kein Alter: Wer die positiven Wirkungen eines sanften Yoga kombiniert mit Feldenkraiseinheiten auf Körper, Geist und Seele einmal kennenlernen will, ist bei mir genau richtig. Einfache Haltungen, Bewegungsabfolgen, Dehn- und Entspannungsübungen stärken die Achtsamkeit für das eigene Wohlbefinden, so dass Schritt für Schritt wieder mehr Spielraum entsteht und Yoga mit Leichtigkeit prakziziert werden kann. So werden

• die Balance und Koordinationsfähigkeit erhalten
• die Wirbelsäule aufgerichtet und gestärkt
• die Atemkapazität erweitert
• eingeschränkte Funktionen wieder beweglicher.

 

Für nähere Informationen zu meinen Yogakursen rufen Sie mich bitte an!

Kurs Senne (Bussardweg), mittwochs 17.00 h – 18.10 h und 20.00 h – 21.30 h

Kurs Heepen (Hallenbad), donnerstags 20.00 h – 21.30 h

Einzelstunden auf Nachfrage (auch bei Ihnen zu Hause)

 

Meine Ausbildung:

1993 – 1996 am Himalaya Institut, Ahrensburg
Seminare bei Sri Rajagopalan
Ständige Fortbildung in Feldenkrais bei Bernd Drewes, Freiburg
Yoga-Zertifikat.jpg

 

Edit

Aus der Welt der Märchen

25. Juli 2017
WPMG-Schreiben

WESTFALEN-BLATT – Portrait Monika Gehle
»Manchmal fährt der falsche Zug zum richtigen Ort.«
Neulich im Kino, im indischen Film »The Lunchbox«, hat
Monika Gehle den Satz gehört. Er gefällt ihr gut, weil er
auch auf ihr Leben zutrifft, wie sie meint. Und vielleicht
auch, weil er ein bisschen mystisch, wie aus einem Märchen,
klingt. Märchen nämlich sind ihre Welt. Als Erzählerin weiß
Monika Gehle ihr Publikum mit den Geschichten zu fesseln,
die so viel mehr sind als ›Kinderkram‹.

Zum Artikel

Märchen mit Strategie in Bielefeld-Senne

31. Januar 2018
WPMG-Schreiben

Märchen in Bielefeld Märchenerzählerin Monika Gehle

Märchen mit Strategie

Märchen mit Strategie standen im Rahmen der Veranstaltungen des Kulturkreis Senne e.V. auf der Bühne! Zum 13. Mal war die Märchenerzählerin zu Gast im Gemeindehaus in Bielefeld-Senne und durfte sich wieder über ein ausverkauftes Haus freuen. Besonders auch darüber, dass – kein Wunder bei dem Thema – außergewöhnlich viele Männer im Publikum saßen. Begleitet wurden die Märchen zum ersten Mal von frau&Hamann mit Bass & Gebläse und eigenen Kompositionen, fulminant, einfühlsam, begeisternd. „Die Musik war große Klasse“, das war allenthalben nach der Veranstaltung zu hören.

 

Märchen können ganz bodenständig sein …

Märchen mit Strategie Monika Gehle märchenhaft gut Märchenerzählerin Bielefeld

Märchen mit Strategie

Auch die märchenhaft guten Strategen waren durchgehend männlich, wobei dies selbstverständlich die männliche Seite der Frauen mit einschließt. „Märchen sollen nicht nur be- und verzaubern, sondern uns Heutige auch bodenständig an die Hand nehmen und uns helfen, die Suppe, die wir uns eingebrockt haben, auszulöffeln“, das ist der Erzählerin immer besonders wichtig. „Klar Schiff machen, wenn der Aufgabe zu viel im Wege steht“ oder „mit Schnabel halten dem Chef einen flöten“ oder auch nobelpreisverdächtig „den Faktor Mensch in der Wirtschaft nicht außer lassen“, das waren einige der Strategiebotschaften, die der kleine Tschou, die Nachtigall und Mullah Nasrudin den Zuhörern und Zuhörerinnen mit auf den Lebensweg geben wollten. Geschichten bleiben hängen und kommen Ihnen vielleicht gerade dann wieder in den Sinn, wenn Sie die Lösung für ein vertracktes Problem suchen. Denn der Kopf läuft oftmals Amok, während die Intuition schon lange weiß, wo es langgehen könnte

frau & Hamann mit Bass und Gebläse

 

Hörprobe gefällig?

Märchen mit Strategie gibt es viele … und wer hören will, wie etwas gründlich daneben gehen kann, wenn eine bewährte Strategie ohne Sinn und Verstand auf den Kopf gestellt wird, der hört in die Hörprobe hinein oder schlägt wieder einmal das  Grimmsche Märchenbuch auf.

http://maerchenhaftgut.de/

Märchen erzählen in der Schule

25. Januar 2018
WPMG-Schreiben

Märchen in Bielefeld Märchenerzählerin Monika Gehle

Von der Weisheit der Märchen erzählen in der Schule!

Im Februar geht die Märchenerzählerin mal wieder zur Schule, genauer gesagt: in die Geschwister-Scholl-Schule in Gütersloh (http://www.gss-dt.de/wordpress/) – und freut sich! Zwei fünfte Klassen warten in der Bibliothek darauf, dass die Bücher, Smartphones und Spielekonsolen zugeklappt werden und ihnen wunderbare, fantastische Geschichten – so, wie es sich gehört – frei erzählt in den Klassenraum flattern.

Es war einmal
Once upon a time
Il était une fois
Bir zamanlar bir zamanlar yokmuş
Märchen Schule Erzählen Schule Märchenhaft gut Monika Gehleكان يا ماكان

Kinder entdecken Regeln, Werte und soziale Kompetenz mit Märchen und Geschichten. Denn erst diese ermöglichen das Zusammenleben in einer Gesellschaft, in der alle gut miteinander auskommen können. Märchen und Geschichten zeigen mit Hilfe der Märchenfiguren Konsequenzen auf, das, was passiert, wenn man sich auf eine bestimmte Weise verhält. Das Märchenerzählen weckt schöpferisches Potenzial, es gibt Orientierung und Selbstvertrauen und begleitet und stärkt auf dem Weg ins Erwachsenwerden. Darüber hinaus entsteht ein Gemeinschaftsgeist in der Klasse sowie Raum und Offenheit für kulturelle Vielfalt. Denn der Geschichtenbaum wurzelt in vielen verschiedenen Traditionen, in Völkern, Erdteilen, Sprachen und Religionen.

Erst das Erzählen gibt dem Märchens seine lebendige Seele … http://maerchenhaftgut.de/fuer-kinder/

 


 

 

 

 

Märchengottesdienst in der Kirche

24. Januar 2018
WPMG-Schreiben

Märchen in Bielefeld Märchenerzählerin Monika Gehle

Nicht nur zu Weihnachten: Märchengottesdienst in der Kirche.

 

Glaube, Liebe, Hoffnung sind (jahres)zeitlos, so wie die Märchen und Geschichten, die von ihnen erzählen. Wenn auch Sie ihnen einmal Ihre Kirche für einen Märchengottesdienst öffnen möchten, ob zur Taufe, zur Hochzeit oder zur Trauerfeier, ob zu Ostern, Weihnachten oder zum Erntedank: Ich komme gern, an jeden Ort, in jede Gemeinde!

 

… und hätte der Liebe nicht …: Märchen sind Herzensgeschichten, Glaubensgeschichten, Mutmach-Geschichten und Hoffnungsgeschichten. In vielen Geschichten beweisen Held wie Heldin Gottvertrauen, lassen sich vom Schicksal führen und nehmen schwere Aufgaben wie auch Lasten auch sich, um das Unerlöste aufzudecken und zu befreien. Sie denken an andere, beweisen Mitgefühl, auch wenn sie selbst nicht viel in die Suppe zu brocken haben.

 

Märchen gehören keiner Religion an und sind doch tief mit der göttlichen Quelle in uns verbunden. Sie sind Gemeingut der Menschheit, Gemeingut aller Völker und verbinden uns miteinander, auch wenn wir nicht dieselbe Sprache sprechen. Märchen verkünden auf ihre Weise die Botschaft von Erlösung mitten im Leben.

 

Wenn das Herz frohlockt, die Seele singt und wenn Menschen zu Engeln werden, erklingt ein Halleluja plötzlich am richtigen Ort, verknüpfen sich Fäden zu Stunden des Glücks, wird eine gute Tat gleich dreifach belohnt und fliegen Bälle durch die Luft, die selbst das Jesuskind zum Lächeln bringen. Das war das Thema meines Märchengottesdienstes in Bielefeld, den ich am ersten Weihnachtstag zusammen mit Pastor Schneider in der Senner Friedenskirche halten durfte. Für mich ging damit ein langgehegter Wunsch in Erfüllung, es war ein richtiges Weihnachtsgeschenk für mich, das ich mit klopfendem Herzen gleich an die Menschen, die gekommen waren, weitergeben durfte.

 

 

 

 

 

 

 

Märchenerzählerin im Frauenbranchenbuch OWL

8. Dezember 2017
WPMG-Schreiben

Märchen in Bielefeld Märchenerzählerin Monika Gehle

Als Märchenerzählerin mit Geschichten für Groß und Klein unterwegs

Als Märchenerzählerin kommt Frau viel rum und trifft überall auf Menschen, die gute Geschichten lieben, sich be- und verzaubern lassen und wieder einmal das ganz eigene Kino im Kopf erleben wollen: Ob thematisch zugeschnittener Märchenabend, stimmungsvolle Feier, der etwas andere Firmenevent, zungenfeines Märchenmenü oder außergewöhnlicher Märchengottesdienst – ich komme gern einmal zu Ihnen und finde garantiert das Richtige für Ihren Anlass. Selbstverständlich auch, wenn Sie nicht in Ostwestfalen beheimatet sein sollten … im Februar geht es beispielsweise Richtung Norden und Meer nach Friedrichstadt bei Husum, um zwei Erzählworkshops für BetreuerInnen von Menschen mit Demenz zu geben.

 

Nun ist die Bielefelder Märchen- und Geschichtenerzählerin mit ihrem Angebot auch überregional im Frauenbranchenbuch OWL und dem Onlinemagazin des Frauenbranchenbuch OWL zu finden. Schauen Sie doch mal rein …   https://www.frauenbranchenbuch-owl.de

 

 

Beitragsbild: ©Oliver Schwabe, Westfalenblatt

Das Märchenerzählen ist UNESCO-Kulturerbe!

9. Januar 2017
WPMG-Schreiben

Märchen in Bielefeld Märchenerzählerin Monika Gehle

 

Nur eine Woche nach dem Tod der großen Märchenforscherin Sigrid Früh am 02.12.2016 hat die UNESCO das Märchenerzählen in das Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen – sicher eine unbeabsichtigte Gleichzeitigkeit, und doch eine mittelbare Folge von Sigrid Frühs Arbeit.

 

 

 

Taufzeremonie mit Märchen und guten Wünschen

26. April 2015
WPMG-Schreiben

Taufzeremonie mit Märchen in Bielefeld – die Märchenerzählerin als gute Fee!

 

In vielen Märchen werden Kinder sehnlichst erwünscht.

So durfte ich 2016 als Märchenerzählerin und gute Fee NiemöllersMühlebei einer Taufzeremonie in Bielefeld dafür sorgen, dass all die guten Wünsche der Eltern, der Großeltern und der Paten und Patinnen ausgesprochen wurden und zwei kleine Mädchen erlebten, dass sie von ganz vielen Händen getragen und beschützt werden. Und ich durfte ihnen eine Geschichte erzählen über die Bedeutung ihrer Namen, die sie hoffentlich durchs Leben begleiten wird.

Kann es einen passenderen Ort für solch eine Zeremonie geben als eine Mühle? Ein märchenhafter Ort, an dem das Wasser des Lebens fließt (mit dem auch getauft wurde) und das Lebensrad in Bewegung gesetzt wird.

 

Mühlstein

 

Namen – damit hat es eine sehr geheimnisvolle Bewandtnis.
Ich bin mir nie ganz klar darüber geworden, ob der Name sich nach dem Kinde richtet,
oder ob sich das Kind verändert, um zu dem Namen zu passen. (John Steinbeck)